Wörterbuch der Katalogsprache

Klippe an der Küste in Frankreich. Foto: Sebastian Krings

Klippe an der Küste in Frankreich.
Foto: Sebastian Krings

Bunte Urlaubskataloge laden zur Erholung ein und versprechen vor allem eins: Viel Urlaub für wenig Geld. Manchmal stellt sich dann jedoch am Urlaubsort Ernüchterung oder gar Enttäuschung ein: Der Strand ist nicht so schön wie erhofft. Nachts ist es laut. Wen das so dermaßen stört, dass er sich zu einer Beschwerde durchringt, wird dann oft erst recht enttäuscht. Sehr schnell wird dann nämlich erklärt, dass eigentlich alles so ist, wie es im Katalog beschrieben wurde.

Für die Gestaltung von Reiseprospekten und Urlaubskatalogen hat sich eine Art „eigenständiger Sprache“ entwickelt. Sie besteht vor allem darin, so zu formulieren, dass die Wahrheit gesagt wird, diese aber für den unkritischen Leser nicht auf den ersten Blick erkennbar ist. Dies hängt auch damit zusammen, dass nicht an allen Küsten der Strand so ist, wie man es sich als Urlauber erhofft, oder eben ein Frühstück in Frankreich üblicherweise nicht so reichhaltig wie in Deutschland serviert wird.

Wer in den Urlaub fährt sollte sich vor jeder Beschwerde erst fragen, ob er nichts für das Urlaubsland Untypisches erwartet oder gar verlangt, und anschließend nachschauen, was tatsächlich versprochen wird. Man sollte also die Kataloge immer sehr kritisch und aufmerksam lesen. Unser kleines „Wörterbuch der Katalogsprache“ will an Beispielen zeigen, worauf zu achten und woran auch zu denken ist, wenn man sein Urlaubsziel auswählt und beginnt, sich Erholung gedanklich auszumalen.

15 Minuten zum Strand

Sagt nichts über das Verkehrsmittel aus: Zu Fuß oder mit dem Bus macht einen großen Unterschied

Beheizbarer Swimmingpool

Heizung des Pool bei Bedarf möglich

Beliebt bei deutschen Gästen

Bettenburg ohne jegliches landestypische Ambiente

Blütenmeer und gute Wandermöglichkeiten

Nichts für Urlauber, die Baden möchten

Direkt am Meer

Vermutlich an unzugänglicher Steilküste oder am Hafen gelegen, zumindest ist ein Badestrand nicht zu erwarten

Familienfreundliche Atmosphäre

Verwohnt und zu fast allen Tageszeiten laut

Fitnessraum im Hotel

Wer mehr erwartet als ein Paar Hanteln und ein Springseil, ist selber Schuld

Fröhlicher Ferienort

Touristenrummel

Gäste, die gern unabhängig sein möchten

Hier gibt es nichts. Keine Einkaufsmöglichkeiten, keine Auswahl an Restaurants, kein touristisches Angebot, keine gute Verkehrsanbindung.

Gelegentliche Diskoabende

Zerstreuung aber kein Kulturerlebnis erwarten

Gelegentliche Lärmbelästigung

Hinweise auf regelmäßige Diskoveranstaltungen oder einem nahen Flughafen

Griechischer Stil

Zimmer, die sparsam, nüchtern und kühl ausgestattet sind

Helle, freundliche Zimmer

Vermutlich wird die Ausstattung ohne viel Komfort sein und knapp oberhalb der „zweckmäßig eingerichteten“ Unterkunft liegen.

Hotel für Unternehmungslustige

Allgemeine Lärmbelästigung ohne Mittags- und Nachtruhe

Hotel in Aufbruchstimmung

Hotel, das mehr Baustelle als Hotel mit viel Baulärm ist

Hotel in aufstrebender Umgebung

Region mit unterentwickelter Infrastruktur und mit vielen Baustellen

Hotel in zentraler Lage

Hotel in einer Umgebung mit viel Verkehrslärm

Hotel mit internationaler Küche

Häufig nur Essensqualität wie in Werkskantinen

Ideal für aktive Urlauber

Lautes Nachtleben in der Nähe

Idylle in ruhiger Lage

Ganz weit draußen gelegen

Internationale Atmosphäre

Urlauber aus aller Welt machen die Nacht zum Tage

Junges Serviceteam

Gehen Sie nicht davon aus, dass alle Servicemitarbeiter eine Ausbildung oder gar Erfahrung haben

Kinderfreundliches Haus

Starker Lärm von Kindern zu erwarten und zu tolerieren

Klimatisierbare Zimmer

…das heißt nicht, dass sie auch klimatisiert sind.

Kontinentales Frühstück

Miniversion aus Brot, Butter, Marmelade, Kaffee und Tee

Kurzer Transfer zum Hotel

Hotel liegt unweit von Bahnhof oder Flughafen, es ist mit Lärm während des gesamten Urlaubs zu rechnen

Landestypische Bauweise

Hellhörige Hotelzimmer

Landestypische Einrichtung

Kahl und nüchtern, wenig Komfort

Landesüblich

Nicht mit deutschen Maßstäben messen oder diese erwarten

Lebhaft und zentral gelegen

Umgeben von Stadtleben und Bars

Lebhafter Badeort

Getümmel von Tagesgästen und Touristen

Meerblick

Blick auf das Meer ist vom Hotel aus (nicht aus jedem Zimmer) möglich

Meerseite

Kein Blick auf das Meer möglich, vermutlich versperren Häuser die Sicht

Mietwagen empfehlenswert

Hotel liegt abseits und ist anders nicht zu erreichen

Nahe einer nicht stark befahrenen Straße

Abseits mit Blick auf Hinterhof, aber nicht zu überhörenden Verkehrslärm

Naturbelassener Strand

Ungepflegtes Ufer

Naturstrand

Weder Umkleidekabinen noch Toiletten vorhanden, auch mit Algen und Tang rechnen

Neu eröffnet

Unfertige Anlage, Störungen und Pannen im Betriebsablauf sind nicht ungewöhnlich

Örtliche Reiseleitung

Veranstalter hat keine eigene Reiseleitung vor Ort, bei Problemen wird es schwierig

Panoramablick

Landschaft mit weiten Wegen

Regelmäßiges Unterhaltungsprogramm

Vorführungen durchschnittlicher Künstler

Sauber und zweckmäßiges Haus

Einfache Zimmer und wenig Komfort

Strandnah

Lassen Sie sich überraschen und seien Sie gespannt was zwischen Strand und Hotel liegt.

Strandpromenade

Küstenstraße mit breitem Fußweg und Durchgangsverkehr

Unaufdringlicher Service

Unaufmerksame Kellner, kaum weiterer Service

Ungezwungene Atmosphäre

Lässiger Hotelservice und gleichgültiges Personal

Ursprünglichkeit bewahrt

Landschaft mit alten Häusern zwischen den Bettenburgen

Verkehrsgünstige Lage

Viel Verkehrslärm rund um die Uhr

Verstärktes Frühstück

Häufig nur kontinentales Frühstück plus einem Ei sowie einer Scheibe Wurst oder Käse

Von Junggesellen bevorzugt

Prostitution gleich nebenan, Sextourismus

Von Stammgästen bevorzugt

Nur die Unverbesserlichen kommen wieder

Wöchentliche Folkloreabende

Mit weiteren Veranstaltungen ist nicht zu rechnen

Zentral gelegen

Stadtlärm ist den ganzen Tag nicht zu überhören

Zweckmäßig eingerichtet

Minimalausstattung ohne Komfort